Samstag, 08. Jun 2013, 09:03 Uhr

Presseschau Hätte auch von uns kommen können

Liegengeblieben: Eine ganze Menge Realsatire
Foto: Brano Hudak / Lizenz Liegengeblieben: Eine ganze Menge Realsatire

Wenn Samstags die NRP-Redakteure das Weite suchen um ihren Alkoholvorrat aufzustocken, widmet sich der Chefredakteur den Themen der Mitbewerber. Artikel, die so auch in der NRP hätten erscheinen können. Die wöchentliche Presseschau.

Gesetz mit 63 Buchstaben: Deutschland verliert sein längstes Wort

Weniger verblüffend die Wichtigkeit der Meldung, mehr die Menge an Text, die der Stern dazu produziert.

Umfrage unter britischen Schülern: "Käse wird aus Pflanzen gemacht"

Freunde von Stereotypen müssen ihr Weltbild überarbeiten. Es sind nicht mehr die „Amis“ die strunzblöde daherkommen. Neuer Spitzenreiter sind britische Kinder. Man kann natürlich die Umfragetechnik kritisieren. Möglicherweise fanden alle britischen Kinder die zur Auswahl stehenden Antwortoptionen so absurd, dass sie die hanebüchsenste auswählten und sich kringelig lachten.

Michael Douglas im Interview: Oralsex als Krebsursache?

Michael Douglas glaubt nicht nur, dass sein Krebs von Oral-Sex ausgelöst wurde (was in dem Artikel erst einmal unwidersprochen so stehen bleibt), sondern das Oral-Sex ihn auch wieder geheilt hat (was glücklicherweise dementiert wird). Die medizinische Variante von „Pack schlägt sich, Pack verträgt sich“.

Presserat rügt "taz"

Hitler-Junge ist ja noch ok, aber Junta-Kumpel. Geht es noch? Reisst euch mal am Riemen, liebe TAZ!

Aus Herr Professor wird Herr Professorin

Wenn gleichberechtigtes Gender-Bewusstsein und deutsche Bürokratie aufeinander stoßen.



Ihr Chefredakteurin

   Cem Derin

cde

comments powered by Disqus