Freitag, 13. Dec 2013, 10:33 Uhr

Bombenalarm in Frankfurt Kofferloser Herr löst Großeinsatz aus

Nach dem Koffer dieses Herren fahndet nun die Polizei
Foto: Maria Herrera / Lizenz Nach dem Koffer dieses Herren fahndet nun die Polizei

Am Frankfurter Flughafen fiel Reisenden gestern Abend ein kofferloser Herr auf. Sicherheitskräfte evakuierten das gesamte Terminal, ein Bombenräumkommando sprengte den verdächtigen Herrn kontrolliert.

Um 17:51 am gestrigen Abend ging ein Notruf bei der Flughafen Polizei Frankfurt ein: ein kofferloser Herr stehe inmitten des Sicherheitsbereiches seit mehreren Minuten herum. Die Sicherheitskräfte fackelten nicht lange: das gesamte Terminal wurde evakuiert und ein Bombenräumkommando angefordert.

Eine erste, oberflächliche Untersuchung brachte keine Ergebnisse: Der Herr bestand äußerlich aus herkömmlichen Stoffen in lediglich etwas geschmacklosen Farbkombinationen. Nach einer kontrollierten Sprengung dann Gewissheit: das Innere war nicht mit sprengbaren Materialien gefüllt.

Ein Rätsel bleibt der Vorfall trotzdem: das Innere des kofferlosen Herren war mit Blut, Knochen und Innereien angefüllt. Alles Gegenstände, die nicht ohne weiteres auf Flugreisen mitgeführt werden dürfen. Videoaufnahmen zeigen, dass der kofferlose Herr offensichtlich ferngesteuert und gezielt in dem Bereich abgestellt wurde.

Die Polizei warnt immer wieder davor, Herren kofferlos zurückzulassen. Sollte die Unachtsamkeit zu einem Einsatz führen, können die erheblichen Kosten im Zweifel den leichtsinnigen Koffern in Rechnung gestellt werden.

cde

comments powered by Disqus