Dienstag, 12. Nov 2013, 15:04 Uhr

Gegen peinliche Momente Neuer „Sex-Szenen-vorspulen“-Knopf auf Fernbedienungen

Oh, wie peinlich, eine Sex-Szene.
Foto: U.S. Army / Lizenz Oh, wie peinlich, eine Sex-Szene.

Wer kennt das nicht: Man sitzt mit den Eltern bei Chips, Bier und Wein im Wohnzimmer und schaut sich einen Film an. Plötzlich eine Sex-Szene und alle Anwesenden versuchen krampfhaft gelassen zu tun. Der Elektronik-Konzern LG hat nun eine angenehmere Lösung.

Wer bei Sex-Szenen in Filmen und Serien peinlich berührt ist, sollte sich demnächst ein Fernsehgerät von LG zulegen. Der Konzern stellte einen Fernseher vor, der auf Knopfdruck Sex-Szenen überspringt. So sollen peinliche Momente verhindert werden.

Das Problem ist vielen bekannt, egal ob man zusammen mit den Eltern oder mit einem Date einen Film schaut. Sobald es zu Sexszenen kommt, herrscht angespannt-peinliche Stimmung. Während man so tut, als wäre nichts, hofft man nur, dass es schnell vorbei geht. Nicht selten, dass Männer ihren Körper nicht mehr unter Kontrolle haben und eine Errektion erklären müssen. Das ist immer peinlich, mit dem „HideSex-Button“ gehört das aber endlich der Vergangenheit an.

Die Technik ist simpel: Das Gerät analysiert die Bild- und Tonspur, mittels eines ausgeklügelten Algorithmus erkennt der Fernseher Szenen mit nackter Haut oder kopulierenden Personen. Sobald ein Schwellwert überschritten wird, bewertet das Gerät den Inhalt als sexuell. Drückt man den neuen Knopf, wird – je nach Ausstattung und Medium – für die Dauer der Szene auf einen anderen Kanal geschaltet oder der Film vorgespult.

Laut LG eignet sich das Gerät auch für Katholiken und andere religiöse Wirrköpfe, der Knopf funktioniert auch alleine.

cde

comments powered by Disqus