Donnerstag, 09. Jan 2014, 11:44 Uhr

Coming out Hitzlsperger gesteht, auch ansonsten völlig normal zu sein

Bekannt dafür, gut Fußball zu spielen: Thomas Hitzlsperger.
Foto: Calcio Streaming / Lizenz Bekannt dafür, gut Fußball zu spielen: Thomas Hitzlsperger.

Der ehemalige Nationalspieler hat als einer der ersten deutschen Profi-Spieler öffentlich über seine sexuellen Vorlieben geredet. In einem weiteren Interview erklärte der 31-jährige, auch ansonsten völlig normal zu sein.

Man mag es kaum glauben, aber Thomas Hitzlsperger scheint auch ansonsten ein ganz normaler Mensch zu sein. Eigenen Angaben zufolge muss auch er essen und trinken, um nicht Hunger oder Durst zu leiden. Damit noch nicht genug: Hitzlsperger duscht sich offensichtlich regelmäßig und muss, wie jeder andere Mensch, dann und wann schlafen um nicht zu erschöpft zu sein.

Diese überraschenden Geständnisse machte Hitzlsperger in einem zweiten Interview nach seinem ersten Coming Out: Öffentlich gab er an, Liebesbeziehungen zu führen. Natürlich nicht mit jedem, sondern nur mit Menschen, zu denen er sich hingezogen fühlt. Das nahmen zahlreiche Medien zum Anlass, die Story mit völlig unnötigen Details über alle Kanäle breitzutreten. Das Thema dominierte am gestrigen Mittwoch die gesamte Presse.

In Reaktion traten ca. 80 Millionen Coming-Out-Berater an die Öffentlichkeit und kritisierten Wortwahl, Inhalt und Zeitpunkt Hitzlspergers, lobten gleichzeitig seine Offenheit & seinen Mut, während sie anprangerten, dass dazu eigentlich kein Mut gehören sollte. „Sexuelle Andersartigkeit“ findet man aber trotzdem weiter eklig.

cde

comments powered by Disqus