Ausgebeutet Immobilien-Makler gründen Gewerkschaft

Darius Z. konnte trotz günstigem Maßanzug trotzdem eine Wohnung vermitteln – zum Glück.

Immobilien-Makler genießen in der Bevölkerung kein hohes Ansehen. Viele Menschen geben ihnen die Schuld an den teilweise horrenden Provisionen, die Sie kassieren. Zu Unrecht, wie unabhängige Untersuchungen der Makler-Gewerkschaft zeigen. Mehr lesen »

Gender-Terrorismus Überraschungsei nun auch für sexuell unsichere Kinder

Endlich auch für Homosexuell_innen.

Nachdem Überraschungseier zunächst in einer gesonderten Edition ausschließlich für Mädchen zu haben waren, tauchten nun Exemplare der beliebten Süßigkeit auf, die für „Spielerfrauen“ und „Weltmeister“ bestimmt waren. Gender-Terroristen liefen Sturm. Mehr lesen »

Endlich Ruhe Facebook kauft Ukraine für 16 Milliarden Dollar

Ein Facebook-Polizist im Gespräch mit einem Ukraine-User.

Man hat schon gar nicht mehr mit guten Nachrichten aus Osteuropa gerechnet, umso erleichterter stimmen die neuesten Informationen aus der Ukraine: Das soziale Netzwerk Facebook hat für insgesamt 16 Milliarden Dollar das heiß umkämpfte Land gekauft. Mehr lesen »

Gene, nein Danke Grüne stellen ersten komplett genfreien Mais vor

Bereit zur Ernte: Ein ganzer Acker des genfreien Mais.

Der böse Konzern Monsanto, mit Hauptsitz auf dem Todesstern, möchte in Europa auch Gen-Mais anbauen. Der ist laut Hersteller total resistent, mittellecker und nicht für eine Wiederaussaat geeignet. Das finden die Grünen nicht gut, gar doof und stellen eine Alternative vor: Der erste, komplett genfreie Mais. Mehr lesen »

Keine Skandale mehr Fleischindustrie-Verband lässt Marke „Gammelfleisch“ schützen

Nicht mehr Gammel- sondern Jubiläumsfleisch.

Die Fleischfabrikanten haben es satt: Ständig Skandale, sinkende Umsatzzahlen und zuschlechterletzt treiben „Veganer“ und „Vegetarier“ die Menschen noch dazu, ganz auf Fleisch zu verzichten und so Arbeitsplätze und Managergehälter aufs Spiel zu setzen. Der Verband wehrt sich: „Gammelfleisch“ wurde diese Woche als Markenname geschützt. Mehr lesen »

Nach heimlichen Preisabsprachen Brauereien dürfen Bußgeld in Bier bezahlen

Heimliche Bierpreiserhöhungen: Eine ganz miese Nummer!

Sechs Brauereien haben heimlich Absprachen getroffen und so den Bierpreis in die Höhe getrieben. Das ergaben Ermittlungen des Bundeskartellamtes. Das Bußgeld in Höhe von 106,5 Millionen Euro dürfen die Brauereien allerdings in Naturalien zahlen. Mehr lesen »

Irrsinn im Einzelhandel Weihnachtsgebäck schon 362 Tage vor Weihnachten

Jetzt schon wieder im Handel: Weihnachtsgebäck.

Man will seinen Augen kaum glauben: 362 Tage vor Weihnachten gibt es schon wieder Weihnachtsgebäck in den Läden. Wie weit treibt die Profitsucht die Märkte noch? Mehr lesen »

Nur noch mit Lizenz Kommunen wollen Pfandflaschen-Sammeln verstaatlichen

Ordnungskräfte konfiszieren ohne Lizenz gesammeltes Pfand-Material

Das wilde Sammeln von Pfandflaschen auf Amüsiermeilen und rund um Großveranstaltungen wollen die Kommunen aller Länder in Zukunft nicht mehr gestatten. Stattdessen gibt es „Pfandsammel“-Lizenzen. Wer weiter wild sammelt, dem droht ein hohes Bußgeld. Mehr lesen »

Massengetreidehaltung Das widerliche Gesicht der Agrarindustrie

Respektlos: Achtlos herumliegende Agrarkadaver.

Mehl, Brot und andere Produkte aus der Agrar-Industrie sind für viele Deutsche selbstverständlich. Unter welchen Bedingungen das Getreide gehalten und gezüchtet wird, ist vielen Käufern völlig unbekannt. Ein Einblick in das pflanzenverachtende Treiben der Agrarindustrie. Mehr lesen »

Patentstreit mit Amazon US-Armee behauptet, schon seit Jahren „Tod & Vernichtung“ per Drohne zu liefern

Eine Lieferdrohne der US-Armee

Der Versand-Riese Amazon kündigte an, bald Drohnen zur Expresslieferung einsetzen zu wollen und provozierte so einen Patentstreit mit der US-Armee. Diese gibt an, bereits seit Jahren Drohnen zur Lieferung verschiedener Freiheitsgüter einzusetzen. Mehr lesen »

Lebensmittel-Recht Metaphorische Zusatzstoffe dürfen nicht mehr ausgezeichnet werden

Wieviel „Liebe“ steckt wirklich in diesem Brot?

In einem aufsehenerregenden Urteil hat das Amtsgericht Paderborn einem Brot-Hersteller verboten, metaphorische Lebensmittelzusätze auf der Verpackung auszuzeichnen. Problematisch war hier vor allem die fehlende Mengenangabe. Mehr lesen »