Mittwoch, 22. Mai 2013, 08:31 Uhr

Apfel gegen Suchmaschine Google und Apple wollen sich gegenseitig kaufen

Die Riesen Apple und Google bald vereint?
Foto: LAI Ryanne / Lizenz Die Riesen Apple und Google bald vereint?

Es ist kein Geheimnis, dass die beiden Big-Player Apple und Google gerne Konkurrenzunternehmen und Know-how aufkaufen. Doch wie jetzt bekannt wurde, versuchen die beiden Riesen sich derzeit gegenseitig zu übernehmen.

Das muss eine merkwürdige Situation gewesen sein. Gerade als der für iPhones und iMacs berühmte Konzern sein Kaufangebot an Google geschickt hatte, flatterte schon ein Brief vom Suchmaschinenkonzern ein. Das Kuriose: Google unterbreitete Apple zeitgleich ebenfalls ein Angebot das Unternehmen mit der laut Analysten wertvollsten Marke der Welt zu kaufen. Diese Situation gab es noch nie: Zwei Unternehmen versuchen sich gegenseitig zu übernehmen.

Über die Kaufsumme ist nicht viel bekannt, doch dürfte diese sich in aberwitzigen Höhen bewegen. „Wir gehen hier von ca. 7 Fantastrilliarden US-Dollar aus(Anm. d. Red.: das ist eine Zahl mit 80 Nullen; ob vor oder nach dem Komma ist unbekannt). Das entspricht ca. 7 Fußballfeldern oder einem sehr hohen Baum“ so Branchenkenner Benjamin Dreyfus von der New Yorker Börse.

Wie es nun weitergehen soll wollen beiden Konzerne auch auf Nachfrage nicht erläutern. In der Welt der Quantenphysik ist die Sorge aber groß. Sollten sich beide Unternehmen gleichzeitig und gegenseitig aufkaufen, drohe der Kollaps des Raum-Zeit-Kontinuums wie wir es kennen. „Jedes Kind weiß: man kann nicht durch Null teilen. Macht man es doch, provoziert man die Entstehung eines schwarzen Lochs. Einen ähnlichen Effekt berechneten unsere Simulationen, sollte es zu einer solchen Doppel-Übernahme kommen. Alle Naturgesetze werden außer Kraft gesetzt und teilweise umgekehrt: Morgens ist Abends, oben ist unten, Apple betreibt einen Kartendienst und Google veröffentlicht ein Smartphone. Die Auswirkungen sind kaum abzuschätzen, aber wir gehen davon aus, dass es apokalyptische Ausmaße annehmen kann“ erklärt Prof. Dr. Morström vom CERN und fügt verschwörerisch hinzu: „selbst Zombies sind nicht auszuschließen“.

Google dementiert, Apple übt Zurückhaltung, Anleger verwirrt

Auf Nachfrage dementierte Google die Gerüchte: „Wir haben nicht vor unseren Obstkorb aufzufüllen”. Und auch Tim Cook, Platzhalter von Steve Jobs bis zu seiner Rückkehr aus der Kryostasis, hat nur ein Wort per Mail für diese Meldung übrig: „lol“. Mit dieser knappen Antwort folgt er der Tradition des verstorbenen Apple-Vaters.

Die Aktienkurse reagierten auf diese Meldung extrem ungewöhnlich, scheinen doch viele Anleger verwirrt zu sein: Die Kurve bewegte sich weder in die eine noch in die andere Richtung.

cde

comments powered by Disqus